Was ist die Magnetresonanz-Therapie?

Seit mehr als vier Jahrtausenden kennt und nutzt man die positive Wirkung, die Magnete auf unsere Gesundheit haben. Von den Chinesen wurden schon vor über 2000 Jahren Magnete zur Schmerzbekämpfung eingesetzt.

Mitte der 60er Jahre erinnerte man sich wieder an diese natürliche Heilmethode, als man entdeckte, dass Blut biomagnetisch ist.



Vor etwa 20 Jahren begann man mit der intensiven Erforschung der Auswirkung von magnetischen Wechselfeldern auf den menschlichen Organismus.
Platzsparende Heimgeräte ermöglichen nun auch die Fortsetzung der Magnetfeld-Anwendung in den eigenen vier Wänden.

Im menschlichen Körper wirken viele verschiedene Schwingungen und sichern damit die einzelnen Körperfunktionen. Der Körper reagiert auch auf die verschiedensten Frequenzen. Um einen Organismus mit bestimmten Schwingungssignalen zu stimulieren, müssen die Eigenfrequenzen des Körpers und
der entsprechenden Signalstärken bekannt sein. Dabei stellen beispielsweise EEG und EKG die Grundlage für Körpereigene Frequenzen dar.

Was bewirkt Magnetresonanz:

Wohlbefinden durch:
- Erhöhte Schlaftiefe
- Beschleunigter Stoffwechsel
- Steigerung des Immunsystems
- Schnellere Regeneration nach Verletzung und Krankheit
- Schmerzlinderung (chronisch und akut)
- Verbesserte Durchblutung
- Psychische und physische Entspannung uvm.

Es ergeben sich folgende Einsatzgebiete:

Abnützungserscheinungen der Gelenke und der Wirbelsäule 

- Bandscheibenschaden
- Arthrose
- Osteoporose 

Allergien 

Atemwegserkrankungen


- Asthma
- Bronchitis

Nervenleiden

- Depressionen
- Stress 

Durchblutungsstörungen

- Raucherbeino 
- Kalte Hände und Füße 

Herz-Kreislauferkrankungen

- Niedriger/hoher Blutdruck
- Bei erhöhtem Herzinfarktrisiko

Immunsystem- Schwäche

Lern- und Konzentrationsstörungen 

Schmerzen


- Migräne
- Verletzungen Wundheilstörungen
- Ulcus cruriso Decubitus
- Verbrennungswunden 

Verspannungen

Die heilenden Kräfte der Magnetfelder

Unser menschlicher Organismus ist auf einen Lebensrhythmus abgestimmt, der seit
vielen tausend Jahren im Wechsel von Licht und Dunkel, Bewegung und Ruhe,
Nahrungsaufnahme und Hunger abläuft.

Die heutige, moderne Gesellschaft bietet uns Wohlstandsmenschen als ihre
wichtigste Errungenschaft ein gesichertes Überleben ohne Kampf und Risiko.
Genau hierin liegt allerdings die Ursache dafür, dass die Zahl der Krankheiten noch
stärker als das durchschnittliche Lebensalter anstieg.

Ein Netzwerk feinster elektrischer Ströme- und damit auch elektromagnetischer
Felder- steuert in uns alle biologischen Vorgänge. Unsere heutige Lebensweise, wie
auch ungesunde Umweltbedingungen, stören dieses Gleichgewicht, schwächen
unsere Widerstandkraft und damit unseren Energiestatus ganz erheblich.
Energiedefizite sind die Folge, die bei funktionalen Beeinträchtigungen beginnend,
später schließlich zu Krankheiten führen können.

Zur Behebung dieser Störung wie auch zur Erhaltung unserer Gesundheit hilft uns
ein uraltes, wiederentdecktes Verfahren, das ergänzend zu Medizin und
Naturheilkunde wirkt: Die heilenden Kräfte der Magnetfelder.
Sie waren schon in den alten Hochkulturen- wie auch später bei Hippokrates-
Eckpfeiler eines ganzheitlichen medizinischen Wissens.